Burg-, Höhenberger Straße, Merheimer Heide, Jakob-Böhme-, Rybniker -, Silesius-, Modemann-, Germania-, Oranienstraße
24. Juni 2016

Etappe Nr. 201, Länge: 7,1 km, Gesamt-Km: 659,9

Smilla says:

„Go to St. Theodor in Vingst!“
So do i.


Agger-, Odenwald-, Nassau-, Wetzlarer -, Feldbergstraße, Taunusplatz, Esser-,
Usinger-, Watt-, Theoderich-, Singhofener -, Sauerlandstraße
10. Juni 2016

Etappe Nr. 200, Länge: 7,0 km, Gesamt-Km: 652,8

200
2426, > 1000, 652.8, ~ 1/4, > 16, > 10000

Es ist erstaunlich, wie schnell die eigene Statistik durcheinander gerät. Von den Zahlen oben ist die 200 die eindeutigste: so oft bin ich los, um durch Köln zu Tapern. Hurra!

Die restlichen Werte möge der geneigte Leser bitte selbst den folgenden Kategorien zuordnen:

„Tage auf den Füßen“, „veröffentlichte Fotos“, „ungefähr schon erreichte Strecke im Ver­hältnis zur gesamten“, „geschossene Fotos“, „Kilometer auf dem Rad“, „Gesamt-Kilometer“.

Es gibt noch eine eindeutige Zahl: aufgekommene Langeweile gleich Null. Zero ponto zero. Niente. Nada. Nixe! Hurra!


Händel-, Brabanter -, Kamekestraße,
Im Mediapark, August-Sander-Park,
Limburger Straße
2. Juni 2016

Etappe Nr. 199, Länge: 4,4 km, Gesamt-Km: 645,8

Noch so ein Rain-Run: aber diesmal war ich nicht gefangen wie letzte Woche. Dabei musste ich mich schon ein paar Mal unter­stellen incl. des Aufenthalts in mei­nem Ziel, siehe Route.


Bernhard-Feilchenfeld-, Sibille-Hartmann-, Hertha-, Theophano-, Brunnenstraße, Theophanoplatz, Irmgard-, Bauerbank-, Brems-, Homburger -, Heinrich-Brüning-Straße, Vorgebirgsplatz, Vorgebirgspark
27. Mai 2016

Etappe Nr. 198, Länge: 5,3 km, Gesamt-Km: 641,4

Das eigentliche Abenteuer beginnt nach dem Zick-Zack durch Zollstock, bei dem ich noch völlig ahnungslos bin: ich habe zwar eine Regen­jacke dabei, aber doch nicht zum Benutzen! So vertüdele ich die entschei­denden zehn Minuten, die mir auf dem Nachhauseweg fehlen, im Vorge­birgspark, bewundere dort die Wolken, komme nicht in die Nähe der kreischenden Sittiche, die immer auf der anderen Seite des Parks unterwegs sind, um dann – gerade als ich mich auf‘s Rad setze – die ersten Tropfen zu spüren. Ich stelle mich kurz unter, fahre weiter, um mich dann länger unter einer der vielen Eisenbahnbrücken aufzu­halten, weil es da richtig losgeht. Für die nächsten anderthalb Stunden stecke ich in einem Gewitter fest, das sich gewaschen hat! Und zwar unter sich kreuzenden Eisen­bahnbrücken, so dass auch noch alle paar Minuten ICEs, Nahverkehrs- und Güterzüge über meinen Kopf hinwegdonnern. Was für ein Spektakel!


Münstereifeler -, Nikolaus-, Rupprecht-, Spee-, Redwitzstraße, De-Noel-Platz
12. Mai 2016

Etappe Nr. 197, Länge: 2,8 km, Gesamt-Km: 636,1

Nikolausstraße, das ist genau meine Stra­ße. Ach, die Liste der bekannten Namens­träger ist ja gar nicht soo kurz. Und mein Knecht? Füttert gerade die Rentiere.


Feed abonnieren
Infos zu diesem Projekt
Kontakt & Copyright
Hilfe
Ganz Köln bei Facebook